Basketball Klosterneuburg

Bericht vom Samstag, 06.09.2014 von B. Hradil

2 Testspiele in Tschechien, jetzt wartet Highlight gegen Frankfurt Skyliners


In Varnsdorf im Norden Tschechiens setzte es zwei Testspielniederlagen für die Dukes, dennoch kehrt Coach Langer mit durchaus positiven Eindrücken zurück. Nun wartet mit den Frankfurt Skyliners der Höhepunkt der Vorbereitung auf die Klosterneuburger.

In Varnsdorf im Norden Tschechiens setzte es zwei Testspielniederlagen für die Dukes, dennoch kehrt Coach Langer mit durchaus positiven Eindrücken zurück. Nun wartet mit den Frankfurt Skyliners wohl der Höhepunkt der Vorbereitung auf die Klosterneuburger.

Die Nationalteamspieler Lanegger, Rados und Seilern kehrten endlich zur Mannschaft zurück, ein gemeinsames Training war aufgrund der verspäteten Ankunft aber noch nicht möglich. Das erste Spiel gegen USK Praha war auf beiden Seiten von hoher Intensität geprägt und den Klosterneuburgern gelangen in der Offensive schon einige gute Sequenzen. Neuzugang Re’mon Nelson präsentierte sich offensiv wie defensiv in starker Form und war mit 22 Punkten Topscorer bei den Dukes. Kevin Payton musste das Spiel in Halbzeit 2 vorzeitig beenden, ein „Eisenbahner“ am Oberschenkelansatz war daran schuld. Damir Zeleznik (Sprungelenk) und Clemens Leydolf (Rücken) wurden in beiden Spielen geschont. Am Ende mussten sich die Gäste den Pragern knapp mit 6 Punkten geschlagen geben.

USK Praha : BK Dukes 74:68 (43:43)
Scorer: Nelson 22, Bobb 14, Suljanovic 8, Lanegger 6, Jeftic 4, Payton 4, Seilern 4, Chappell 2, Müller 2, Rados 2, Burgemeister; Leydolf (dnp); Zeleznik (dnp)

In Spiel 2 gegen BK Decin war ein weiterer Ausfall zu beklagen: Re’mon Nelson musste wegen einer leichten Muskelzerrung als Vorsichtsmaßnahme bereits nach 5 Spielminuten vom Parkett. Trotz der vielen Ausfälle war Coach Langer vor allem mit Viertel 1, 2 und 4 zufrieden. Entscheidend für die Niederlage war der 3. Abschnitt, in dem die Dukes zu viele Turnover produzierten und die Tschechen ihre Trefferquote nach oben schraubten.

Decin : Dukes 84:62 (41:37)
Scorer: Lanegger 10, Bobb 9, Suljanovic 9, Rados 8, Chappell 6, Jeftic 6, Seilern 6, Burgemeister 5, Müller 3, Nelson; Payton (dnp); Zeleznik (dnp); Leydolf (dnp)

Kommentar: Headcoach Robert Langer: „Mit einige Phasen der Spiele gegen Decin und Prag können wir schon zufrieden sein. Auf Grund der intensiven körperlichen Vorbereitung der ersten 4 Trainingswochen hat uns aber noch die Kraft für 40 Minuten gefehlt. Nach 2 Tagen Regenerationspause für die ganze Mannschaft geht unsere Vorbereitung  ab nächster Woche in den Basketballspezifischen technisch/taktischen Teil über.“

Nach den anstrengenden Testspielen hieß es für die Klosterneuburger noch eine lange Heimreise zu überstehen, erst am Samstag um 4:30 Uhr morgens war man zurück in der Heimat. Nun folgt wohl ein besonderes Highlight in dieser Saisonvorbereitung. Am 10.9. um 19:00 treffen die Dukes auf die Frankfurt Skyliners aus der deutschen BBL. Das Spiel findet bei freiem Eintritt in Tulln statt. Am Wochenende geht es dann wieder nach Tschechien, wo man auf Pardubice und Kolin treffen wird.

Testspiel:

BK Dukes vs. Fraport Skyliners (Beko BBL)
Mi., 10. Sep. 2014 um 19.00 Uhr
Sporthalle des Bundesschulzentrums Tulln
Liese-Prokop-Platz 1 bzw. Donaulände 72, 3430 Tulln an der Donau
Eintritt ist frei!

Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.