Vienna gewinnt das Derby
Niederlage gegen Gmunden
Wieder verloren
Dukes bleiben Letzter
Klarer Sieg des Meisters
Erneut Sieg der Panthers
Dukes wollen Aufwärtstrend im Derby bestätigen
Bericht vom 26.11.2016 von B. Hradil




Die BK Dukes konnten vergangene Woche ihren leichten Aufwärtstrend bestätigen und nach sechs Niederlagen in Serie endlich wieder als Sieger vom Parkett gehen. Mit 75:66 behielten sie gegen die Fürstenfeld Panthers vor eigenem Publikum die Oberhand. Jozo Rados war mit 21 Punkten Topscorer und schrammte mit zehn Rebounds und acht Assists nur knapp am Triple-Double vorbei. Die Turnover wurden halbwegs in Grenzen gehalten (13), nach unkonzentriertem Beginn agierten die Klosterneuburger fokussiert und zeigten Kampfgeist.

Das wird auch gegen den nächsten Gegner, den BC Vienna, vonnöten sein. Die Wiener kämpften zuletzt mit Personalproblemen – nicht nur, weil Superstar Stjepan Stazic gesperrt ist, sondern auch weil man mit einigen Legionären nicht zufrieden war und diese wieder nach Hause schickte. So traten die Wiener zuletzt nur mit einer Sechser-Rotation an, vier Spieler mussten durchspielen. Wenig überraschend reichte es daher nicht für einen Sieg gegen Meister Oberwart. Der BC musste sich mit 89:101 geschlagen geben, da halfen auch 37 Punkte von Predrag Miletic nichts.

Das erste Spiel zu Saisonbeginn gegen die Wiener ist den Dukes noch in bester Erinnerung – sie siegten damals mit 78:72. Die Klosterneuburger nutzten die Insideschwäche der Wiener beinhart aus – das wird auch diesmal das Erfolgsrezept sein. Der BC Vienna rüstete mittlerweile zwar mit Chris Ferguson (letzte Saison bei Oberwart im Kader und Defensive Player of the year) nach, der ist aber noch nicht spielberechtigt. Auch Stjepan Stazic ist weiterhin gesperrt.

Zoran Kostic, Headcoach der  Dukes: „Um gegen Wien zu gewinnen, müssen wir 40 Minuten lang diszipliniert auftreten. Wenn wir voll fokussiert sind, haben wir kein Problem. Ein kurzes Blackout wie beispielsweise gegen Kapfenberg dürfen wir uns nicht erlauben.“

John Griffin, Coach BCV: "Klosterneuburg ist im Moment sehr gut drauf und es wird ein sehr harter Job für uns dorthin zu fahren und zu gewinnen.“

Anthony Clemmons, Spieler des BCV: „Wir wollen wieder in die Erfolgsspur finden und die Niederlage aus dem ersten Spiel vergessen machen!“


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
  BK DUCHESS
  BasketDUKES
  BK 6ers
  Sitting Bulls
  BBLZ

Ihr Name:
Ihre E-Mailadresse:
eintragen
entfernen
 


Copyright © 2006-16 Basketball Klosterneuburg