Vienna gewinnt das Derby
Niederlage gegen Gmunden
Wieder verloren
Dukes bleiben Letzter
Klarer Sieg des Meisters
Erneut Sieg der Panthers
Saisonende für die Dukes
Bericht vom 01.05.2016 von B. Hradil



      Q1 Q2 Q3 Q4
 BK Dukes Klosterneuburg   74      17   14   17   26 
 Traiskirchen Lions   80        30   14   21   15 

Von Beginn weg war es die erwartet heißumkämpfte und emotionale Partie in einem randvollen Dukes Castle. Beim Stand von 6:6 nach vier Minuten machten die Lions nach Fehlern in der Dukes-Offense erstmals eine Lücke auf und gingen mit 14:6 in Führung – Timeout Klosterneuburg. Doch die Traiskirchner behielten die Kontrolle und trafen gegen sichtlich angespannte Klosterneuburger die wesentlich besseren Entscheidungen. War es im letzten Spiel Trmal, so traf diesmal Vay bei den Gästen alles. Nach dem ersten Spielabschnitt lagen die Lions bereits mit 30:17 voran.

Nach weiteren Turnovern der Gastgeber wurde es noch dramatischer: Die Lions erhöhten auf 37:19 und es gab wenig, was den Dukes Hoffnung gab. Ansehnliche Leistungen zeigten beispielsweise Youngster Laurence Müller oder auch Jason Chappell, der in den ersten beiden Partien ausließ. Das war’s dann aber auch, was den sensationell treffenden Traiskirchnern entgegengesetzt wurde. Ein wenig konnten sie bis zur Pause noch aufholen, in der sie aber immer noch hoch mit 31:44 zurücklagen.

Nach Seitenwechsel kassierte Trmal sein zweites technisches Foul und wurde damit vom Spiel ausgeschlossen. Prompt verkürzten die Dukes nach Müller-Dreier auf 38:47. Doch die Lions fanden wieder zu ihrem Spiel und erhöhten ihren Vorsprung kontinuierlich auf zu 17 Punkte bis Viertelende.

Ein letztes Mal stemmten sich die Klosterneuburger gegen die drohende Niederlage und starteten mit einem 8:0 ins Schlussviertel. Damit waren die Dukes plötzlich wieder auf neun Punkten dran und zwangen die Lions zu einer Auszeit. Doch die Gastgeber waren weiter tonangebend und verkürzten auf 58:65. Erst nach fünf Minuten scorten die Traiskirchner erstmals in diesem Viertel, doch es blieb spannend. Drei Minuten vor Schluss hieß es 62:69. Eine Minute später verkürzte Bobb auf 66:69 und alles war wieder offen. Danek erhöhte auf 71:66, im Gegenzug lief die Offense der Dukes ins Leere. Tarolis traf zum 73:66 und entschied damit doch noch das Spiel für die Lions, die letztlich mit 80:74 gewannen und damit im Halbfinale stehen.

Werner Sallomon, Headcoach der Dukes: "Glüchwunsch an Traiskirchen, sie waren in dieser Serie das bessere Team. Wir haben zu Beginn überhaupt nicht zu unserem Rhythmus gefunden und waren wohl etwas nervös."

Johannes Wiesmann, Pressesprecher Lions: "Wir haben 35 Minuten lang gezeigt, dass wir zurecht unter den Top 4 stehen. Am Ende wurde es zwar nochmals knapp, aber wir haben die Serie verdient mit 3:0 gewonnen. Alles Gute von den Lions auch an Curtis Bobb in der Basketball-Pension."

 


   


 


 


 


 


 

Werfer Dukes: Lowe 15, Rados 13, Müller 11, Vieider 10, Chappell 9, Cooke 9, Bobb 5, Bas 2
Werfer Lions: Vay 23, Tarolis 16, Güttl 14, Danek 12, Aryee 4, Vuletic 4, Kracun 3, Draskovich 2, Trmal 2

Fotos: © dbba-press / M.Filippovits All rights reserved.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
  BK DUCHESS
  BasketDUKES
  BK 6ers
  Sitting Bulls
  BBLZ

  

  CUP 2015
    WBC Wels - Dukes 89:87

  ABL Grunddurchgang
    BC Vienna - Dukes 75:80
    Dukes - Fürstenfeld 55:66
    Kapfenberg - Dukes 85:83
    Dukes - UBSC Graz 71:74
    Oberwart - Dukes 88:83
    Dukes - Gmunden 81:75
    Traiskirchen - Dukes 70:75
    Dukes - Güssing 55:66
    Dukes - WBC Wels 82:77
    Dukes - BC Vienna 70:85
    Fürstenfeld - Dukes 77:67
    Dukes - Kapfenberg 74:65
    UBSC Graz - Dukes 84:68
    Dukes - Oberwart 79:72
    Gmunden - Dukes 78:80
    Dukes - Traiskirchen 95:88
    Güssing - Dukes 82:60
    WBC Wels - Dukes 67:75
    Dukes - WBC Wels 70:88
    BC Vienna - Dukes 84:68
    Dukes - Fürstenfeld 72:59
    Kapfenberg - Dukes 89:69
    Dukes - Helios Suns Domzale 61:87
    Dukes - UBSC Graz 72:80
    Oberwart - Dukes 88:87
    Dukes - Gmunden 80:71
    Traiskirchen - Dukes 94:79
    Dukes - Güssing 51:64
    Dukes - BC Vienna 73:66
    Fürstenfeld - Dukes 61:76
    Dukes - Kapfenberg 69:68
    UBSC Graz - Dukes 76:101
    Dukes - Oberwart 73:63
    Gmunden - Dukes 107:104
    Dukes - Traiskirchen 81:70
    WBC Wels - Dukes 92:69

  Playoff
    Traiskirchen - Dukes 81:79
    Traiskirchen - Dukes 80:77
    Dukes - Traiskirchen 74:80

Ihr Name:
Ihre E-Mailadresse:
eintragen
entfernen
 


Copyright © 2006-16 Basketball Klosterneuburg